Über FrankenZumba

 

Anfang 2012 habe ich Zumba kennengelernt und mich sofort verliebt. Zu Spitzenzeiten besuchte ich sieben Zumba-Stunden pro Woche, alle bei verschiedenen Instruktoren und in verschiedenen Studios. 

Im Mai 2012 folgte die Ausbildung bei Jaromir Cremers in Erding. Seitdem bin ich auch ZIN Mitglied. Wegen meines Berufs (Geologe) konnte ich keine festen Kurse übernehmen. Daher habe ich im Sommer 2012 angefangen, Zumba-Parties zu organisieren. Ein Name war schnell gefunden: FrankenZumba...etwas doof, aber irgendwie lustig und vor allem einprägsam.

Zuerst habe ich die "After Work Zumba-Parties" im Karl-Bröger-Zentrum in Nürnberg organisiert. Sagen wir es mal so: Es war eine sehr familiäre Atmosphäre und jeder hatte reichlich Platz zum tanzen...

Im Herbst gabs dann zusammen mit dem asporta Studio in Hilpoltstein die Reihe "Zumba Goes Six Pack", die - kaum vorüber - schon zur Legende geworden ist. Das Six Pack, das war echt klasse. Die vielen Bilder auf Facebook geben die einmalige Stimmung der Parties wieder. 

Von vielen Seiten bekam ich Zuspruch und Wertschätzung meiner Arbeit. Ein schönes Gefühl und Ansporn zugleich, weiter zu machen. Das Programm für das erste Halbjahr 2013 steht mitlerweile. 

Ein für mich besonders schöner Nebeneffekt war, dass Instruktoren und Fans mittlerweile zu einer kleinen Familie zusammengewachsen sind. Man liebt und schätzt sich......und manchmal wird auch gezofft :-)   Die erste Zumba-Ehe steht allerdings noch aus...aber wer weiß...


Irgendwann hat sich dann mein Leitspruch herauskristallisiert. Er spiegelt das, um was es mir bei den Parties geht, wider: "Zumba-Parties made with Love". Schaut mal vorbei und genießt die besondere Atmosphäre bei den FrankenZumba-Parties.

Alexander